Am 02. September 2017 fand in Dittelbrunn mit ca. 80 Bürgerinnen und Bürgern sowie zahlreichen Ehrengästen die Einweihung des Generationenparks Marienbachtal statt. „Das Leben ist Bewegung“ (Aristoteles)… Und dieses Motto ist mit der Erschaffung des Generationenparks definitiv erfüllt.

Der Generationenparkt entlang des Weges von Dittelbrunn Richtung Hambach wurde für verschiedene Nutzergruppen entwickelt: Der „Spielplatz kleine Entdecker“, der „Aktiv Parcours“ und der „Bleibe Fit Parcours“. Der „Aktiv Parcours“ ist darauf ausgerichtet Freizeitsportler Geräte anzubieten, welche das Training ergänzen. Der „Bleibe Fit Parcours“ dient der Förderung der Beweglichkeit für Jung und Alt. Der „Spielplatz kleine Entdecker“ war und ist den Jüngsten vorbehalten, und wurde um einen Matschplatz ergänzt.

Das Büro Perleth wünscht allen Dittelbrunnern und Besuchern aus der Umgebung viele schöne Stunden im Generationenpark Marienbachtal…. Der Bewegung gehört die Zukunft!

„Kümmere Dich um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast“ (Jim Rohn).

 

Detaillierter Pressebericht Main-Post

Am 05. und 06 August 2017 fand in Schönau a. d. Brend in Zusammenarbeit mit dem Büro arc.grün eine Planerwerkstatt zum Thema „Innenentwicklung statt“. In diesen zwei Tagen konnten sich die Bürgerinnen und Bürger zusammen mit den Architekten Gedanken über die Zukunft Ihres Ortskernes machen.

Hierbei war auch voller Körpereinsatz  der Planer im Rhönrad – im Jahr 1925 von Otto Feick in Schönau a. d. Brend als Patent angemeldet – gefragt. Es bleibt spannend, ob das Rhönrad zum Thema Innenentwicklung ein wichtiger Baustein werden kann. Die Endergebnisse werden im Oktober dem Gemeinderat vorgestellt.

 

 

 

 

Detaillierter Pressebericht Rhön-Saale-Post

Am 13. März 2017 fand im Casablanca-Kino in Ochsenfurt im Zuge einer interkommunalen Gemeinderatssitzung vor knapp 200 Stadt- und Gemeinderäten der 14 Mitgliedskommunen der Allianz „Fränkischer Süden“ die Vorstellung der Ergebnisse der „Innenentwicklungsstudie Fränkischer Süden“ statt.

 

 

 

Detaillierter Pressebericht MainPost

Dorferneuerung Seestern

„Neue Mitte Ebertshausen“

Aufgabe des architektur + ingenieurbüro perleth war es durch die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie in Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort, mit der Verwaltung der Gemeinde Üchtelhausen und den zugehörigen Behörden zu überprüfen, inwieweit das Anwesen Bräugasse 1 in Ebertshausen als Standort für zukünftige Dorfgemeinschaftsräume mit Jugendraum und Feuerwehrgerätehaus in Frage kommt und wie das gesamte Anwesen in die Ortsmitte städtebaulich integriert werden kann.

 

Detaillierter Pressebericht MainPost

 

 

 

Das architektur- und ingenieurbüro perleth gratuliert dem Markt Stadtlauringen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offen sein

 

Detaillierter Pressebericht MainPost

„Gemeinsam Denkmale erhalten“ lautet das Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September.

Führungen Stadtvilla Kornmarkt 17 durch Architekt und Bauherr Herr Perleth um 10 Uhr, 11 Uhr, 12 Uhr und 13 Uhr (Dauer : ca. 50 Minuten).

07. Mai 2012

„Die Potenziale des Ellertshäuser Sees für die umliegenden Orte nutzbar zu machen.“ Das biete das „Pilotprojekt Seestern“, wie Städtebauarchitektin Christiane Wichmann mit Architekt Joachim Perleth und Landschaftsarchitektin Miriam Glanz auf den Weg bringt.

 

Detaillierter Pressebericht als PDF

 

01. Juni 2016

Nach rund zwei Jahren Modernisierungs- und Bauzeit ist das Hauptgebäude des Bauvereins in der Gartenstadtstr. 1 mit seinem neuen Nachbargebäude fertig. Bürgermeisterin Sorya Lippert gratulierte dem Bauverein und seinem ausführenden Architekten Joachim Perleth zum gelungenen Erscheinungsbild des Gebäudes.

 

Detaillierter Pressebericht als PDF

01. Juni 2016

Gemeinderäte und Bürgermeister von 14 Mitgliedsgemeinden der NES-Allianz erarbeiten die erste Schritte in Sachen Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept beim Treffen in der Hollstädter Sporthalle. Die Ausarbeitung des interkommunalen Konzeptes übernehmen Stadtplanerin Christiane Wichmann und Landschaftsarchitekt Thomas Wirth.

Detaillierter Pressebericht als PDF

 

 

31. Mai 2015

Gewaltige Aufgabe in Friesenhausen: Wenn es nach den Plänen von Christian Wittmann und dem architektur + ingenieurbüro perleth aus Schweinfurt geht, werden im kommenden Jahr in der ehemaligen Scheune auf dem Bilder hinter ihm, sieben Wohnungen für eine ambulante Hausgemeinschaft entstehen. In dem Haus könnten Behandlungsräume für ambulante Pflegedienste sowie Unterkünfte für Pflegepersonal entstehen.

Detaillierter Pressebericht als PDF

 

 

  • architektur + ingenieurbüro perleth  
  • kornmarkt 17   97421 schweinfurt  
  • t.09721.675191-00   info@architekt-perleth.de
  • Anfahrt