Textilfassade - Generalsanierung und Anbau Rathaus Bergrheinfeld

 

 Am 08. Juli 2018 fand in Bergrheinfeld die Einweihung des sanierten Rathauses mit Anbau und neugestaltetem Zehnthof statt. An der offiziellen Übergabe nahmen viele Bürgerinnen und Bürger sowie zahlreiche Ehrengäste teil.

 

 

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept Schönau a. d. Brend und Burgwallbach – Ortsrundgänge

 

Am 23. Juni 2018 fanden sowohl in Schönau a. d. Brend als auch in Burgwallbach zusammen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern jeweils Ortsrundgänge statt. Dabei war es uns ganz wichtig, die Entwicklung der Orte aus der Historie heraus zu erforschen, um daraus die konkreten Schritte für die Zukunft festzulegen. Wir freuen uns weiterhin als Kooperationspartner für das Büro arc.grün die nächsten Monate an der zukünftigen Entwicklung dieser beiden Orte mitarbeiten zu dürfen.

 

Detaillierter Pressebericht Main-Post

 

 

Am Abend des 6. Juni 2018 lud die Stadt Fladungen und das Architekturbüro Perleth zum Arbeitskreis ein, um gemeinsam mit zahlreich erschienen Interessenten (Stadtrat, Mieter des Campingplatzes, Sportvereines, Schützenvereines, Freibadverein sowie Anwohner) erste Konzepte zur Umgestaltung des Campingplatzes Fladungen zu besprechen, sowie Anmerkungen, Wünsche und Anregungen für die weitere Planung zu sammeln.

 

 

Detaillierter Pressebericht Main-Post

 

 

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept Schönau a. d. Brend und Burgwallbach – Auftaktveranstaltung

 

Am 06. Juni 2018 fand im Kolpinghaus in Schönau a. d. Brend mit über 50 Bürgerinnen und Bürger beider Ortsteile die Auftaktveranstaltung zum „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept für Schönau a. d. Brend und Burgwallbach statt. Wir freuen uns als Kooperationspartner für das Büro arc.grün die nächsten Monate an der zukünftigen Entwicklung dieser beiden Orte mitarbeiten zu dürfen.

 

Detaillierter Pressebericht Main-Post

 

 

Neugestaltung des Kirchenumfeldes und Sanierung der Alten Schmiede in Happertshausen – Teilbürgerversammlung

 

Am 29. Mai 2018 fand im gut gefüllten DJK-Heim in Happertshausen eine Teilbürgerversammlung zu den Planungen des Kirchenumfeldes und der alten Schmiede statt. Wir freuen uns, dass die vorgestellten Entwürfe weitestgehend auf Zuspruch in der Bevölkerung gestoßen sind. Ein weiterer Meilenstein bei dieser, für das „kleine“ Happertshausen, Mammutaufgabe wurde gesetzt. Jetzt kann konkret geplant werden, damit im nächsten Jahr hoffentlich die Bagger anrollen können.

 

Detaillierter Pressebericht  Main-Post

 

 

Am 17. Mai 2018 fand im Alten Forsthaus in Thundorf eine Diskussionsrunde zu den Ergebnissen der Machbarkeitsstudie zum selbigen Gebäude statt.

Wir freuen uns, dass die vorgestellten Ideen auf vollem Zuspruch in der Bevölkerung gestoßen sind. Jetzt heißt es Endspurt, bis voraussichtlich Ende Juli 2018 das gesamte Ergebnis dem Gemeinderat Thundorf in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung vorgestellt wird.

 

Detaillierter Pressebericht Main-Post

 

 

Am 02. September 2017 fand in Dittelbrunn mit ca. 80 Bürgerinnen und Bürgern sowie zahlreichen Ehrengästen die Einweihung des Generationenparks Marienbachtal statt. „Das Leben ist Bewegung“ (Aristoteles)… Und dieses Motto ist mit der Erschaffung des Generationenparks definitiv erfüllt.

Der Generationenparkt entlang des Weges von Dittelbrunn Richtung Hambach wurde für verschiedene Nutzergruppen entwickelt: Der „Spielplatz kleine Entdecker“, der „Aktiv Parcours“ und der „Bleibe Fit Parcours“. Der „Aktiv Parcours“ ist darauf ausgerichtet Freizeitsportler Geräte anzubieten, welche das Training ergänzen. Der „Bleibe Fit Parcours“ dient der Förderung der Beweglichkeit für Jung und Alt. Der „Spielplatz kleine Entdecker“ war und ist den Jüngsten vorbehalten, und wurde um einen Matschplatz ergänzt.

Das Büro Perleth wünscht allen Dittelbrunnern und Besuchern aus der Umgebung viele schöne Stunden im Generationenpark Marienbachtal…. Der Bewegung gehört die Zukunft!

„Kümmere Dich um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast“ (Jim Rohn).

 

Detaillierter Pressebericht Main-Post

Am 05. und 06 August 2017 fand in Schönau a. d. Brend in Zusammenarbeit mit dem Büro arc.grün eine Planerwerkstatt zum Thema „Innenentwicklung statt“. In diesen zwei Tagen konnten sich die Bürgerinnen und Bürger zusammen mit den Architekten Gedanken über die Zukunft Ihres Ortskernes machen.

Hierbei war auch voller Körpereinsatz  der Planer im Rhönrad – im Jahr 1925 von Otto Feick in Schönau a. d. Brend als Patent angemeldet – gefragt. Es bleibt spannend, ob das Rhönrad zum Thema Innenentwicklung ein wichtiger Baustein werden kann. Die Endergebnisse werden im Oktober dem Gemeinderat vorgestellt.

 

 

 

 

Detaillierter Pressebericht Rhön-Saale-Post

Am 13. März 2017 fand im Casablanca-Kino in Ochsenfurt im Zuge einer interkommunalen Gemeinderatssitzung vor knapp 200 Stadt- und Gemeinderäten der 14 Mitgliedskommunen der Allianz „Fränkischer Süden“ die Vorstellung der Ergebnisse der „Innenentwicklungsstudie Fränkischer Süden“ statt.

 

 

 

Detaillierter Pressebericht MainPost

Dorferneuerung Seestern

„Neue Mitte Ebertshausen“

Aufgabe des architektur + ingenieurbüro perleth war es durch die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie in Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort, mit der Verwaltung der Gemeinde Üchtelhausen und den zugehörigen Behörden zu überprüfen, inwieweit das Anwesen Bräugasse 1 in Ebertshausen als Standort für zukünftige Dorfgemeinschaftsräume mit Jugendraum und Feuerwehrgerätehaus in Frage kommt und wie das gesamte Anwesen in die Ortsmitte städtebaulich integriert werden kann.

 

Detaillierter Pressebericht MainPost

 

 

 

Das architektur- und ingenieurbüro perleth gratuliert dem Markt Stadtlauringen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offen sein

 

Detaillierter Pressebericht MainPost

„Gemeinsam Denkmale erhalten“ lautet das Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September.

Führungen Stadtvilla Kornmarkt 17 durch Architekt und Bauherr Herr Perleth um 10 Uhr, 11 Uhr, 12 Uhr und 13 Uhr (Dauer : ca. 50 Minuten).

07. Mai 2012

„Die Potenziale des Ellertshäuser Sees für die umliegenden Orte nutzbar zu machen.“ Das biete das „Pilotprojekt Seestern“, wie Städtebauarchitektin Christiane Wichmann mit Architekt Joachim Perleth und Landschaftsarchitektin Miriam Glanz auf den Weg bringt.

 

Detaillierter Pressebericht als PDF

 

  • architektur + ingenieurbüro perleth  
  • kornmarkt 17   97421 schweinfurt  
  • t.09721.675191-00   info@architekt-perleth.de
  • Anfahrt